Glas | Permanente Überwachung bei der Glasherstellung

Gleichzeitige Messung

Behälterglas, z. B. Flaschen sämtlicher Größen und Formen, muss im Produktionsverfahren mehrfach auf seine prozessre- levante Temperatur geprüft werden.

Beim Austritt der Glasschmelze über den Feeder wird der Glasstrang abgeschnitten. n. Die dadurch entstehenden Glas- schmelze-Tropfen müssen zur Gewährleistung der Qualität eine Temperatur von etwa 1000 °C haben. Infrarot-Thermometer und -Kameras mit einem kurzwelligen Spektralbereich von 1 μm ermöglichen die Messung der Kerntemperatur des Bechers. Mit der innovativen optris PI 1M ist eine gleichzeitige Messung von mehreren Bereichen wie z.B. drei Tropfen in einem Bild möglich.

Nur wenige Sekunden zum Reagieren

Beim Formgebungsprozess, der bei Temperaturen von über 500 °C stattfindet, werden ebenfalls Infrarot- sensoren zur Kontrolle eingesetzt. Da der Prozess nur wenige Sekunden dauert, ist auch hier die Reaktions- zeit der Sensoren von entscheidender Bedeutung. Sowohl bei der Formung des Kübels als auch beim Fertigformen kann die Wärmebehandlung des Glases über die direkte Messung der Glasoberfläche oder die indirekte Messung der Oberfläche des Formgebungs- werkzeuges beeinflusst werden.

Unterstützt und kontrolliert

Zum Abschluss des Fertigungsprozesses findet eine erneute Temperierung zum Spannungs- abbau in den Gefäßen statt. Das Glas wird erneut erwärmt und anschließend über einen Zeitraum von bis zu 30 Minuten in einem Kühl- tunnel langsam abgekühlt. Mit dem Austritt der Gefäße aus der Heizzone wird der Abkühlprozess durch Temperatur- messungen begleitet und gesteuert.

Downloads

[download id="11749"]
[download id="21747"]
[download id="23882"]
Glassworks. Glass industry. Burning blanks of glass bottles in an industrial stove
Glassworks. Glass industry. The process of making glass bottles.

Das könnte Sie interessieren

Welches ist das richtige Thermometer?
Click here to find the product that suits your demands.

Kontakt für Beratung und Verkauf weltweit

Wir bieten umfassende Beratung für Ihre individuellen Anwendungen

Unsere erfahrenen Anwendungstechniker sorgen für eine kompetente und zuverlässige Kundenbetreuung vor Ort. Darüber hinaus arbeitet Optris eng mit zahlreichen Vertriebspartnern weltweit zusammen.

International

Ferdinand-Buisson-Str. 14
13127 Berlin, Deutschland

Tel.: +49 (0)30 500 197-0
E-Mail: sales@optris.com
Internet: www.optris.com

Geschäftsführer:
Dr.-Ing. Ulrich Kienitz

Weltweite Zentralnummer
+49 030 500 1970