Infrarot-Strahlung

Unter Infrarotstrahlung versteht man den Wellenlängenbereich des elektromagnetischen Spektrums zwischen 0,78 µm und 1.000 µm – also jenseits des roten Bereichs des sichtbaren Spektrums bis hin zur Terahertz-Strahlung.

Der Astronom William Herschel entdeckte im Jahr 1800 die Infrarotstrahlung. Er versuchte, die Temperaturen der verschiedenen Farben des Sonnenlichts zu ermitteln, die er mit einem Prisma aufgespalten hatte. Als man ein schwarzes Quecksilberthermometer durch die Farben des Spektrums bewegte, wurde deutlich, dass die Temperatur stetig von Violett nach Rot anstieg. Das Maximum liegt im dunklen Bereich hinter dem roten Ende des sichtbaren Spektrums – dem Infrarotbereich.

infrared spectrum

Infrarotstrahlung wird regelmäßig auch als Wärmestrahlung bezeichnet, da nach dem Planckschen Gesetz in den meisten Fällen die höchsten Werte der Schwarzkörperstrahlung in diesem Bereich liegen. Messungen der Infrarotstrahlung sind die Grundlage für die berührungslose Temperaturmessung. Hierbei wird jedoch nur der Wellenlängenbereich bis etwa 14 µm genutzt.

Artikel teilen

Kontakt für Beratung und Verkauf weltweit

Wir bieten umfassende Beratung für Ihre individuellen Anwendungen

Unsere erfahrenen Anwendungstechniker sorgen für eine kompetente und zuverlässige Kundenbetreuung vor Ort. Darüber hinaus arbeitet Optris eng mit zahlreichen Vertriebspartnern weltweit zusammen.

International

Ferdinand-Buisson-Str. 14
13127 Berlin, Deutschland

Tel.: +49 (0)30 500 197-0
E-Mail: sales@optris.com
Internet: www.optris.com

Geschäftsführer:
Dr.-Ing. Ulrich Kienitz

Weltweite Zentralnummer
+49 030 500 1970