Thermosäule, Thermokette bzw. Thermopile

Der thermoelektrische Effekt, bei dem an der Verbindungsstelle zweier Metalle eine temperaturabhängige Spannung erzeugt wird, ist die Grundlage vieler Temperaturmessgeräte. Ein typisches Beispiel ist das Thermoelement, das auch bei der Kontakttemperaturmessung eingesetzt wird. Als Thermosäule oder Thermokette wird ein elektrisches Bauteil bezeichnet, das aus mehreren in Reihe geschalteten Thermoelementen besteht, wodurch die Thermospannung steigt. Solche Thermosäulen können auch zur berührungslosen Temperaturmessung eingesetzt werden. Dabei wird die Erwärmung der Grenzfläche durch die Absorption von Infrarotstrahlung verursacht. In diesem Fall wird das Gerät als Strahlungsthermosäule bezeichnet.

Artikel teilen

Kontakt für Beratung und Verkauf weltweit

Wir bieten umfassende Beratung für Ihre individuellen Anwendungen

Unsere erfahrenen Anwendungstechniker sorgen für eine kompetente und zuverlässige Kundenbetreuung vor Ort. Darüber hinaus arbeitet Optris eng mit zahlreichen Vertriebspartnern weltweit zusammen.

International

Ferdinand-Buisson-Str. 14
13127 Berlin, Deutschland

Tel.: +49 (0)30 500 197-0
E-Mail: sales@optris.com
Internet: www.optris.com

Geschäftsführer:
Dr.-Ing. Ulrich Kienitz

Weltweite Zentralnummer
+49 030 500 1970